Angebot

Hochschule Flensburg

Schülerlabor der Hochschule Flensburg

Genetischer Fingerabdruck

Proben von einem fiktiven Tatort sowie aus einer fiktiven DNA-Täter-Datenbank werden enzymatisch aufbereitet und per Gelelektrophorese sichtbar gemacht. Der Täter/die Täterin ergibt sich durch genaue Analyse des Gel-Bildes.

 

Nach einer Sicherheitseinweisung und einer Vorübung um die Pipetten und Zentrifugen kennenzulernen, werden die Proben aufbereitet. Der Umgang mit Enzymen wird geübt und sicheres und sorgfältiges Arbeiten, wie im Labor üblich, trainiert. Die Auswertung wird vorbereitet durch selbstständiges Gießen eines Gels, dabei gibt es die Einweisung in eine professionelle Laborwaage. Theorie und Praxis der Geöelektrophorese schließen den Versuch ab.

Das Schülerlabor der Hochschule Flensburg ermöglicht es Schülerinnen und Schülern sowie Studenten und Lehrern, einen Einblick in die Welt der Biotechnologie zu bekommen. In den Original-Laboren der Biotechnologie werden mittels professioneller Geräte Versuche mit Hochschulniveau durchgeführt. Die auf die Fachanforderungen Biologie abgestimmten Versuche sind etwas verändert für schulische Gruppen und werden von Laborleitung und studentischen Hilfskräften betreut. Moderne Laborgeräte und die Auswertung über EDV ermöglichen einen realen Kontakt zur Arbeitswelt Studium und Labor.


Weitere Informationen

Ansprechpartner
Uwe Deppe
Adresse:
Hochschule Flensburg, Kanzleistraße 91-93, Gebäude D, Raum D46
Telefon:
0461 805 1634
Kosten:
10 € p.P.