Termin

Start: 26.11.2020
Ende: 26.11.2020
14.30-17.30 Uhr
Alter: ab 22 Jahre

Bildungsbarcamp für Lehrkräfte

Homeschooling, digitale Aufgabenverteilung und schnelles Umdenken: Digitalisierung im Bildungsbereich ist präsenter denn je. Für Lehrkräfte gibt es häufig im Arbeitsalltag Hürden und offene Fragen. Die Idee unseres Netzwerk-Partners „Wissensfabrik“ ist es, außerhalb der Schule diese Themen zu diskutieren und gemeinsam mit jungen Gründer*innen und Gleichgesinnten Lösungen zu finden. Am 26.11.2020 von 15:00-17:30 lädt die Wissensfabrik zum virtuellen Bildungsbarcamp ein.

 

Getreu dem Motto‚ “miteinander und voneinander lernen” könnt ihr spannende Impulse von Start-ups aus dem Bildungsbereich, aber auch Macher*innen aus der schulischen Praxis erwarten. Wir bieten euch den Zugang zur digitalen Expertise unseres Netzwerkes und den Austausch zum Thema Digitalisierung im Bildungsbereich.

Unsere Barcamp-Themen

Session-Geber: Olaf Zelesnik

In der Session möchte ich meine Erfahrungen zum Einsatz von IT2School-Materialien im Distanzunterricht teilen. Ich stelle euch ein Praxisbeispiel aus meiner Zeit im Homeschooling vor und erzähle wie ich mit den Schüler*innen Robotermodelle für den 3D-Druck programmiert habe. Dazu habe ich mich aus dem Modul B4 – 3D-Druck, Modellierung und Virtual Reality bedient und daraus mit CodiMD ein Online-Arbeitsblatt erstellt. Ich freue mich auf den Austausch mit euch und bin gespannt auf eure Erfahrungen aus dem Homeschooling.

Session-Geber: Start-up eKidz.eu

Wer? Das Start-up eKidz.eu hat gemeinsam mit Kinderbuchautoren, Lehrkräften, Sprachtherapeuten und der Universität Regensburg eine Sprachlern-App entwickelt. Sie besteht aus einem abgestuften Leseförderprogramm, Aussprachetraining, Verständnisprüfung und vielen zusätzlichen Unterrichtsmaterialien.

Was? Gemeinsam mit euch möchte eKidz.eu Möglichkeiten finden wie Lernprozesse mit digitalen Tools unterstützt werden können. Was brauchen Lehrkräfte und Schulen, um Apps wie eKidz.eu einsetzen zu können? Wie können Start-ups mit Lehrkräften, Schulen und Ministerien zusammenarbeiten? Welche Möglichkeiten gibt es, Homeschooling für Lehrkräfte und Schüler*innen mit digitalen Tools zu unterstützen?

Session-Geber: Christian Mäncher

Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung in der “Lehr- und Lernwelt Schule” ist der Bedarf an Werkzeugunterstützung groß. Um trotz der ständig steigenden Anzahl von Diensten ein effizientes, vernetztes und interaktives Arbeiten im Schulalltag zu ermöglichen, zielt das Projekt „Schulcampus Rheinland-Pfalz“ auf die Bereitstellung einer integrierten digitalen Arbeitsumgebung ab. Mehr noch, der “Schulcampus” wird eine Kommunikations- und Austauschplattform für Lehrende, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern sein.
In der Session werde ich einen kurzen Einblick in den aktuellen Stand des Schulcampus RLP geben und euch zeigen, wie wir als pädagogisches Landesinstitut diese Bildungs-Cloud für Rheinland-Pfalz umgesetzt haben.

Session-Geber: Ralf Meier

Eine Berufsschule mit 4200 Schülern geht in den Home-Schooling Mode und wieder (halb)-zurück. Was haben wir gelernt, was hat funktioniert, was hat nicht funktioniert, was machen wir nun anders?

Hier geht es nicht um einen Unterricht auf Distanz sondern um einen Überblick über Schulorganisation, Techniken, Investitionen, …
Ich stelle meine Erfahrungen dar und bin auf Austausch und Rückmeldung gespannt!

 

Weitere Infos wie Überblick über den Ablauf und die Anmeldung findet ihr hier: https://www.wissensfabrik.de/bildungsbarcamp/

Einzelheiten

Ansprechpartner in
Katharina Missling
Adresse:
Ruthenstraße 23, 67063 Ludwigshafen
Telefon:
+49 621 377034-0
Kosten:
keine